Gerätehaus

Das aktuelle Gerätehaus der Einheit Meggen besteht aus zwei Gebäudeteilen. Der ältere Teil, in dem vier Fahrzeughallen, ein Lagerraum und ein Büro untergebracht sind, wurde bereits im Jahr 1951 erbaut. Der Anbau aus dem Jahr 1986 beherbergt zwei weitere Fahrzeughallen, Schulungsräume, Umkleiden, Sanitärräume, Küche und die Atemschutzwerkstatt.

Da das Gerätehaus schon seit Langem nicht mehr dem Stand der Technik entspricht und auch die Anforderungen der Feuerwehrunfallkasse nicht erfüllt, sollte eigentlich 2022 endlich mit den Planungen für einen Neubau begonnen werden. Aufgrund des Hochwassers im Juli 2021 bei dem das Gerätehaus der Einheit Oedingen zerstört wurde, wird jetzt zunächst hier ein neues Gerätehaus gebaut. Aufgrund der personellen Kapazitäten der Stadt Lennestadt im Bereich Gebäudemanagement soll die parallele Planung von zwei Gerätehäusern nicht möglich sein. Die Planungen für den Meggener Neubau verschieben sich damit auf unbestimmte Zeit. Für die Kameraden/innen ist dies eine äußert unbefriedigende Situation, insbesondere vor dem Hintergrund, dass der schlechte Zustand des Gebäudes der Verwaltung seit mehreren Jahren bekannt ist. Hinzu kommt, dass das bereits bestellte neue Tanklöschfahrzeug TLF3000, nicht in das alte Gerätehaus passen wird, wenn es Anfang 2023 ausgeliefert wird.